Schnelle und einfache Migration auf bis zu 100G: Allianz Arena empfängt die tde-Roadshow

Up to Terabit Mountains in München: Netzwerkexperte zeigt schnelle Migration zu höheren Übertragungsraten in außergewöhnlicher Live-Demo

Up to Terabit Mountains in München: Netzwerkexperte zeigt schnelle Migration zu höheren Übertragungsraten in außergewöhnlicher Live-Demo
Schnelle und einfache Migration auf bis zu 100G: Allianz Arena empfängt die tde-Roadshow

Dortmund, 26. September 2017. Zum Abschluss ihrer diesjährigen (R)Evolution der Netze-Roadshow laden die tde und namhafte Technologiepartner in die Münchner Allianz Arena: Am 23. November steht dort alles unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“. Als technisches Highlight wird der Netzwerkexperte im Rahmen einer Live-Demo die einfache und schnelle Migration zu 100G über eine größere Streckenlänge jenseits des Standards anschaulich realisieren und im Rahmen eines Vortrags erläutern. In Fachbeiträgen stehen der neue OM5-Standard und seine Bedeutung für die MPO-Technologie, innovative Verkabelungslösungen auf Glasfaserbasis, Glasfasermesstechnik  und aktuelle Trends der RZ-Technik und -Normierung im Mittelpunkt. Den sportlichen Höhepunkt des Branchenevents bildet der exklusive Rundgang durch die Spielstätte des FC Bayern München mit dem Besuch der Katakomben. Auf http://www.tde.de/anmeldung können sich Interessierte ab sofort kostenfrei für die Veranstaltung anmelden und sich einen der begehrten Plätze sichern. Dort steht auch die Agenda zur Verfügung.

 

„Unternehmen ist oftmals nicht klar, wie schnell und einfach die Migration auf höhere Übertragungsraten möglich ist“, erklärt André Engel, Geschäftsführer der tde, trans data elektronik GmbH. „Dies wollen wir anhand unseres modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems veranschaulichen.“ Gemeinsam mit ihrem Technologiepartner TSO Netze wird die tde eine Live-Demo über eine größere Streckenlänge jenseits des Standards realisieren. Beginnend bei 10G setzt der Netzwerkexperte zunächst tML24 Module mit 12x LC-Duplex auf MPO24-Fasern ein,  für 40G werden dann die Module gegen Dark-Fiber-Module getauscht. Nach einem weiteren Modultausch sind dann problemlos Übertragungsraten von 100G möglich. Die Verkabelung im Rückraum  bleibt dabei unverändert bestehen. Durch die Installation mittel Plug-und-play gelingt der Tausch innerhalb kürzester Zeit. „Wer sieht, wie leicht das gelingt, und wer die Möglichkeit hat, die Produkte auch mal selbst in die Hand zu nehmen, ist sicherlich schnell überzeugt“, so Engel weiter. 

 

Neue Systemplattform im Fokus

Besucher der München tde-Roadshow erwartet ein attraktives Vortragsprogramm: Im Rahmen ihres Vortrags „Gigabit bis Terabit via Glasfaser – eine (R)Evolution der Netze“ informieren die tde gemeinsam mit dem weltweit größten Kabelhersteller Prysmian über die Vorteile der MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM. Produktseitig stellt die tde ihre neue tML-Systemplattform in den Mittelpunkt: Die konsequente Weiterentwicklung des bewährten modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems besticht durch höchste Packungsdichte und ist dabei extrem montagefreundlich. Bei voller Bestückung bietet das jüngste tde-Produkt auf einer 19-Zoll-Höheneinheit (1HE) Platz für 96x LWL LC-Duplex Ports mit 192 Fasern, 96x 12-Faser-MPO mit insgesamt 1152 Fasern oder 96x 24-Faser-MPO mit 2304 Fasern. Indem sich der als Schublade gestaltete Modulträger nach vorne herausziehen oder ganz herausnehmen lässt, können IT-Mitarbeiter die Module innerhalb kürzester Zeit von hinten bestücken und verkabeln.

 

Brancheninsider informieren

Von Fluke und dem Distributor TSO erfahren Roadshow-Besucher, welche Gefahren im laufenden Netzbetrieb auftreten können, und wie sie LWL-Steckverbinder bestmöglich inspizieren und reinigen. Außerdem erhalten sie Informationen über normkonforme Messungen im RZ-Umfeld. Herausforderungen und Trends der Software gestützten IT-Infrastrukturverwaltung und wie sich Rechenzentren im Bestand optimieren lassen, sind die Kernthemen von AixpertSoft und PRIO1 GmbH. Der Mitentwickler der MPO-Technik US Conec informiert in seinem Vortrag detailliert über die MPO/MTP-Anschlusstechnik. Cisco referiert zum Thema „Switching Plattformen für Cloud und Big Data im Rechenzentrum“.
Best-Practice-Workshops zu den neuesten Branchenentwicklungen ergänzen das attraktive Programm. In den Vortragspausen informieren die Hersteller an ihren Ständen. Besucher können sich in direkten Gesprächen mit den Experten austauschen.

 

Exklusiver Rundgang durch die Allianz Arena

Ein exklusiver Stadionrundgang durch die Allianz Arena rundet das Programm ab. Die Teilnahme an dem begehrten Branchenevent ist kostenfrei. Interessierte können sich ab sofort unter

www.tde.de/anmeldung 

anmelden und dort die Agenda einsehen.

 

Über die tde – trans data elektronik GmbH
Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde - trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

 

Unternehmenskontakt
tde - trans data elektronik GmbH, Vertriebsbüro Dortmund, André Engel, Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46, 44135 Dortmund, Tel. +49 231 160480, Fax +49 231 160933, info@tde.de , www.tde.de

 

Pressekontakt
epr - elsaesser public relations, Maximilianstraße 50, 86150 Augsburg, Sabine Hensold, Tel: +49 821 4508 7917, sh@epr-online.de, Frauke Schütz, Tel: +49 821 4508 7916, fs@epr-online.de, www.epr-online.de
 

Zurück